NON(N)SENS

Musical von Dan Goggin

 

Schlossparktheater, Berlin Premiere am 7.02.2006

Tribüne, Berlin Premiere am 27.02.2003

Komödie in der Steinstrasse, Düsseldorf Premiere am 10.07.2007

 

Regie: Andreas Gergen

Musikalische Leitung: Bob Edwards/ Christoph Wagner

Choreographie: Melissa King

Bühne und Kostüme: Regina Schill

 

 

 

„Andreas Gergen inszeniert das Musical am Berliner Schlossparktheater - witzig, unterhaltsam, aber nicht gedankenarm. Der Nonsens hat nicht nur Methode, er hat Hintersinn, und zwar eine ganze Menge. Die Träume von fünf Nonnen, ihre Frage danach, was aus ihrem Leben ohne Habit und Rosenkranz hätte werden können – that is the question. Diese Frage ist doppelt wichtig, weil sie alle berührt, die auf der Bühne ebenso wie jene, die vor ihr sitzen.“

Der Tagesspiegel

 

„Die „Kleinen Schwestern von Marienfelde“ bringen beim Singen und Beten, Steppen und Tanzen, Intrigieren und Koexistieren mit großem körperlichen Einsatz so viel Schwung und Tempo auf die Bühne, dass man sich besorgt fragt, wie die fünf das eigentlich jeden Abend durchhalten wollen. Denn so viel steht fest - hinter diesem leichthändigen Frohsinn steckt schwere konzentrierte Arbeit. Wenn das Stück wieder ein Erfolg werden sollte, so hat es diesen allein seiner Besetzung und Inszenierung zu verdanken.“

Berliner Zeitung

 

„Eine schwungvolle und unterhaltsame Produktion, die von ihren durchweg überzeugenden Darstellerinnen lebt. Und keine Angst: Auch wenn sich die Schwestern in den Hüften wiegen oder klosterinterne Witze zum Besten geben, gerät der Abend nie in Gefahr, in Geschmacklosigkeit abzugleiten.“

Märkische Oderzeitung

 

 





© Thomas Grünholz
© Thomas Grünholz
© Thomas Grünholz
© Thomas Grünholz